Der Massenmörder

Obwohl gerade einmal Mitte 20, hat Justin bereits einiges auf dem Kerbholz, ist für das Ableben ganzer Generation von auf Kohlenstoff basierenden Lebensformen und vorsätzliche Morde an Motorrädern verantwortlich und scheint auch nicht gewillt, dieses Treiben in naher Zukunft zu beenden.

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Schädlingsbekämpfer, wandelt Justin auch fahrzeugtechnisch auf Darwins Spuren und sorgt dafür, dass der Fahrzeugbestand nicht aus dem Ruder läuft – wenn auch nicht immer ganz gewollt. Nachdem er nach erfolgreicher Absolvierung der Volljährigkeit unverzüglich seinen ersten Fighter auf seltener ZZR 600-Basis auf die Räder stellte, wurde er von dessen Ölhunger unangenehm überrascht, dem er auf einer flotten Etappe durch Öffnung des Motorgehäuses per nach außen vorstoßendem Pleuel ein jähes Ende setzte.

Nachschub

Ersatz musste her. Und der tummelte sich seit Jahren im Bekanntenkreis in Form einer ansprechend gefighterten ZX-7R. Justin kannte die Kiste schon aus der Zeit, in der sich noch Bravo-Poster an seinen Wänden tummelten. Unerfreulicherweise hatte der aktuelle Besitzer das Moped für das Ziehen von Bodenproben missbraucht, was nicht unerhebliche Konsequenzen auf die Verwendungsfähigkeit des unfreiwilligen Erdarbeitsgerätes nach sich zog. Gabel, Felgen, Schwinge krumm, der Lacksatz beim Teufel und auch sonst war nicht mehr viel verkehrsförderliches Gehänge am Hocker. Der frustrierte Eigner hatte den Schrotthaufen in einer verzweifelten Stunde, desolat wie er war mattschwarz übergejaucht und für drei Jahre in einer finsteren Ecke beerdigt. Bis Justin sich des Gerippes erinnerte um die Freigabe des Leichnams bat.

Leichenfledderei

Und so wurde ihm denn auch tatsächlich der Torso im März dieses Jahres überantwortet. Justin schloss sich mit den sterblichen Überresten für acht Wochen in einer von den Großeltern annektierten Garage ein, machte diese zu seinem Schrauberdomizil und riss den Hobel vollständig auseinander. Übers Netz wurden benötigte Organspenden beschafft, der mattschwarze Zahnbelag entfernt und dem Motor mal gründlich auf die Kolben geglotzt, nachdem sich bei einer provisorischen Druckverlustprüfung Gase Richtung Auspuff verabschiedeten.

Mit Köpfchen

Bei der Gelegenheit legte Justin gleich mal Hand an die Kanäle, schliff die Ventilsitze nach, läppte die Teller und dichtete die Packung neu ab. Damit waren die unerwünschten Durchzugsprobleme aus der Welt und der Zeitpunkt der optischen Aufdonnerung gekommen. In dessen Zuge nahm sich Justin der noch erhaltenswerten Restbrocken an, reparierte deren Schäden und strickte sie nach eigenem Gutdünken um. Man muss ja nicht mit Gewalt alles gleich wegschmeißen, oder Rex Guildo auch noch das Fenster aufhalten – auch wenn´s Sinn macht.

Neuer Putz

Der Höcker bekam einen verschlankten Abschluss nach achtern und wurde in der anderen Richtung auf Passgenauigkeit zum Tank hin umlaminiert. Eine Edelstahlsitzplatte rundet das Ensemble ab. Dem reichlich verbeulte Benzinfass wurden die Dellen aus dem Teint gezogen wie Bill Kaulitz die Pickel aus dem präpubertären Arsch und auch der Fender wurde reanimiert und wanderte deutlich dichter an den überdachten Pneu. Is' ja schließlich keine Enduro so'ne ZX.

Facelift

Weit weniger Glück hatte die Maske. Zum einen war das Ding völlig aus der Form und zum anderen noch weniger nach Justins Geschmack als das neue Album von Dumpfdödel Prince K. Also ab in die Tonne mit dem Geraffel und frische Gesichtsware adoptiert. Trotz des sehr straffen Zeitplans und der umfassenden Renovierungsbedürfnisse des Hockers, fand unser Triebtäter immer wieder Zeit und Muße sich um schmucke Detaillösungen zu kümmern. So besteht z.B. die untere Aufnahme des Maskenträgers aus dem Reststück einer Antriebskette.

Mord ist sein Hobby

Als Tacho kommt ein Koso-Instrument zum Einsatz, gelenkt wird über die verbreiterte Version eines LSL-Rohres, wohingegen Justin die Herkunftsbestimmung von Krümmer und Auspuff nicht mehr konkret vornehmen kann. Hat sich halt irgendwie dazu gefunden. Und da Justin den kompletten Umbau ohne das Eingreifen von Spezialkräften bis zum Ende durchgezogen hat, wollte er für den Auftrag der unausweichlichen Lackschicht auch weiterhin auf externen Support verzichten. Statt des vorigen Unhell-Matt sollte etwas zum renovierten Hobel passenderes auf die Netzhaut einwirken, weshalb sich der Künstler für Kawasaki-Grün entschied, was sich trotz anfänglicher Bedenken am Ende als solide Wahl heraus stellte. Zudem passt Giftgrün wie keine zweite Pigmentkollektion zu Justins Schaffensbereich. Möge er noch lange garstige Kleintiere meucheln – aber Abstand von weiteren Triebwerksmorden nehmen.


TECHNISCHE DATEN
Marke/Modell/Bj.:Kawasaki ZX-7R, Bj.97
Erbauer: Justin Wilde
Kühlflüssigkeitsbehälter: Alu Feuerlöscher poliert
Luftfilter: K&N
Krümmer/Auspuff: Krümmer und Auspuff irgendwas gekürztes
Heckrahmen: Eigenbau
Gabelbrücken: ABM Superbikebrücke
Lenker/Riser: LSL LD2 vier Zentimeter verbreitert
Hebel: Serie gekürzt
Spiegel: Shin Yo Lenkerendenspiegel
Räder: Serie 3,5 x 17 vorn, 6 x 17 hinten
Bereifung: 120/70 ZR17 vorn, 190/50 ZR17 hinten
Bremsleitungen: Stahlflex
Fußrastenanlage: Lucas
Höcker/Sitzbank: Eigenbau auf Zubehörbasis
Kotflügel: Zubehör modifiziert
Bugspoiler: Zubehör, modifiziert
Instrumente/Anzeigen: Koso DB-01
Maske/Scheinwerfer: X8
Blinker vorne: Kellermann LED vorn, LED Mini hinten
Rücklicht: Shin Yo
Lackierung: Giftgrün
Danke an: Sandro der mir den Schrott nach langer Bettelei verkauft hat, Micha der mir sein technisches Wissen weiter gibt und Oma und Opa


Anzeige:


  • 001 ZX-7R 001 ZX-7R
  • 002 ZX-7R 002 ZX-7R
  • 003 ZX-7R 003 ZX-7R
  • 004 ZX-7R 004 ZX-7R
  • 005 ZX-7R 005 ZX-7R
  • 006 ZX-7R 006 ZX-7R
  • 007 ZX-7R 007 ZX-7R
  • 008 ZX-7R 008 ZX-7R
  • 009 ZX-7R 009 ZX-7R
  • 010 ZX-7R 010 ZX-7R
  • 011 ZX-7R 011 ZX-7R
  • 012 ZX-7R 012 ZX-7R
  • 013 ZX-7R 013 ZX-7R
  • 014 ZX-7R 014 ZX-7R
  • 015 ZX-7R 015 ZX-7R
  • 016 ZX-7R 016 ZX-7R
  • 017 ZX-7R 017 ZX-7R
  • 018 ZX-7R 018 ZX-7R
  • 019 ZX-7R 019 ZX-7R
  • 020 ZX-7R 020 ZX-7R
  • 021 ZX-7R 021 ZX-7R
  • 022 ZX-7R 022 ZX-7R
  • 023 ZX-7R 023 ZX-7R
  • 024 ZX-7R 024 ZX-7R
  • 025 ZX-7R 025 ZX-7R
  • 026 ZX-7R 026 ZX-7R
  • 027 ZX-7R 027 ZX-7R
  • 028 ZX-7R 028 ZX-7R