Blas mir den (M)arsch

Dreh- und Angelpunkt dieses Vorhabens sollte ein einheimisches System von Proboost sein (Proboost ist so etwas wie die finnische Antwort auf Mr. Turbo). In den heiligen Hallen der Preßluft-Fanatiker nimmt man sich mit Vorliebe den Aggregaten aus Suzukis Produktlinien an und pumpt den Dingern aktiv die Venen auf. Egal ob Gixxer, Hayabusa oder auch ältliches GSX-Gerät – solange es rollt, verdient es auch Ladung.

Lieber Auf- als Eingeladen

Statt Scheitel und Pomade gab es andere Schwimmernadelventile sowie überarbeitete Schieber, Federn und Membranen. Damit überhaupt ausreichend von dem explosionsfördernden Flüssiggold vor die Düsen gelangt, wurde die Förderaufgabe einer elektrischen Pumpe übergeben. Sie sorgt zudem dazu, daß der Ladedruck den Sprit nicht aus den Kammern drückt.

Das muß Kesseln

Flockig-fruchtige 250PS drückt der Bandit somit auf die Rolle. Und wenn nötig, kann man da noch mal ein weiteres fettes Pfund per NOS nachlegen. Um den Vorwärtsdrang der Fuhre auf die Strasse zu bekommen, wurde einiges am Rohrwerk der GSF manipuliert. Augenscheinlichste Eingriffe sind zum einen der flachere Lenkkopfwinkel und zum anderen die lange JMC-Schwinge mit der beidseitigen Versteifung per Zügen. Vorne ersetzt dazu noch eine Kilogixxerfront die spiddeligen Serienröhrchen. Räder von Lightcon in Straßenwalzendimensionen nehmen insgesamt 40cm Gummibreite auf.


TECHNISCHE DATEN
Modell: Suzuki Bandit 1200
Motor: Serie, reduzierte Verdichtung, geänderte Steuerzeiten, NOS-Einspritzung, Ladeluftkühler, Eigenbau-Plenum, MHI TD Lader, modifiziertes Ölsystem, vergrößerte Ölwanne
Ölkühler: Auto-Zubehör, ins Heck verlegt
Vergaser: Serie, modifizierte Bedüsung, Schwimmernadeln, Gleichdruckkanäle und Benzinpumpe
Luftfilter: K&N
Krümmer/Auspuff: Eigenbau
Rahmen: Serie, geändert und verstärkt, flacherer Steuerkopfwinkel, Heckrahmen modifiziert
Schwinge: JMC mit Unter- und Oberzug
Gabel: GSX-R 1000
Gabelbrücken: Takmill
Räder: Lightcon
Bereifung: vorne 140/60R18, hinten Avon 250/40R18
Lenker: Fatbar (konisch)
Bremsen: vorne GSX-R 1000, hinten Serie mit Wave-Bremsscheibe
Fußrastenanlage: Lucas
Tank: Serie, modifiziert
Armaturen: Nissin
Instrumente: Autometer
Maske: Eigenbau
Höcker: Eigenbau
Fender: Street Machines


Anzeige:


  • 009 Turbo Bandit 009 Turbo Bandit
  • 001 Turbo Bandit 001 Turbo Bandit
  • 002 Turbo Bandit 002 Turbo Bandit
  • 003 Turbo Bandit 003 Turbo Bandit
  • 004 Turbo Bandit 004 Turbo Bandit
  • 005 Turbo Bandit 005 Turbo Bandit
  • 006 Turbo Bandit 006 Turbo Bandit
  • 007 Turbo Bandit 007 Turbo Bandit
  • 008 Turbo Bandit 008 Turbo Bandit