Einstiegsdroge

Als altersbedingtes Opfer des Stufenführerscheins muß man nicht zwangsläufig auf stylische Gefährte verzichten. Und wenn man selber nicht die Möglichkeiten hat, sich einen Fighter auf die Räder zu stellen, so reicht es bis weilen auch, wenn man jemanden findet, der es kann.

So geschehen im Fall dieser Bandit 600. Steffen von Street-Machines hat das verunfallte Krad durch Auslösung per Bargeld vorm Altmetallschicksal bewahrt – auch wenn die Leiche vom Zustand her eher mit einem Fahrradständer oder abstrakter Kunst Ähnlichkeit hatte als mit einem Motorrad. Nachdem Steffen die Ruine zerlegt und die Bestandsaufnahme abgeschlossen hatte, zeigte sich der Weg über einen vollständige Neuaufbau als einzig sinnvolle Lösung.

Neubausiedlung

Im ersten Schritt entfernte Steffen alles Deformierte und behielt vom Hauptrahmen lediglich die Doppelschleife über. Der Heckrahmen wurde vollständig neu konstruiert und passend für ein Sitzmöbel aus eigener Fertigung geformt. Die Eckbank sowie Lampenmaske und Tankhutzen sind nicht einfach aus schnödem GfK laminiert, sondern bestehen aus federleichtem Carbon. Das reduziert nicht nur das von den übersichtlichen 34PS zu bewegende Gewicht, sondern schmeichelt auch dem Auge. Damit der Effekt auch im finalen Stadium erhalten bleibt, wurden die Teile nicht vollständig mit der deckenden Lackschicht überzogen, sondern Freiflächen ausgespart.

Fahrzwerg

Während vorne eine konventionelle Bandit-Gabel das CBR-Vorderrad führt, sollte es achtern etwas kerniger zugehen. Um gute zehn Zusatz-Zentimeter wuchs der Abstand zwischen Schwingen- und Radachse durch Einschweißen einer Verlängerung in die Aluprofile an. Statt ins Suzukiregal griff Steffen bei Honda zu und damit ungewollt in die Scheiße. Die filigranen Firebladefelgen paßten alles andere als Plug´n´Play zum Banditfahrgestell und erforderten einiges an Anpassung. Die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das bullige 16-Zoll Vorderrad unterstreicht die knuffige Frontansicht, und das fünfeinhalb Zoll breite Hinterrad in der verlängerten Schwinge steigert den Eisdielenfaktor ohne die Fahrbarkeit zu kastrieren.

Motorraum

Der Motor blieb bis auf die unausweichliche Drosselung unverändert, bekam aber ein frisches Farbkleid übergestreift. Wesentlich mehr Eingriffe mußte die Abgasführung über sich ergehen lassen, die Steffen im Street-Machines-Stil in einem kurzen, knackigen Schalldämpfer an der Höckerflanke enden ließ. Der 600er Vierzylinder ist damit auch soundtechnisch gut ausgestattet und macht die Bandit zu einem amtlichen Moped für Einsteiger mit mehr als ausreichend Potential für die Zeit nach der Entdrosselung. So läßt sich die Stufenführerscheinzeit gut überstehen.


Technische Daten
Modell, Baujahr: SUZUKI BANDIT 600, Bj. 1996
Rahmen: original, Heck neu, pulverbeschichtet
Motor: Bandit 600, lackiert, Schriftzüge entfernt
Vergaser: Bandit 600
Luftfilter: Bandit 600
Auspuff: BSM 11x35, Zwischenrohr Street Machines
Kühler: Bandit 600
Gabel: CBR900RR, modifiziert, lackiert
Gabelbrücken: unten CBR900RR, oben ABM, Hagen-Riser, beschichtet
Schwinge: original, 4Zoll verlängert, beschichtet
Lenker: LSL Alu
Federbein: Bandit 600
Rad vorne: 3.5x16
Rad hinten: 5.5x17
Bremse vorne: CBR900RR
Bremse hinten: CBR900RR
Tank: original, modifiziert, HAFER-Tankdeckel, Street Machines-Hutzen aus Carbon
Maske: Street Machines KAMIKAZE 4 Carbon
Höcker: Street Machines SM2- BANDIT Carbon mit Moosgummipolster
Kotflügel: ZICK-USD
Bugspoiler: Street Machines MBD
Blinker: Kellermann LED
Armaturen: Bandit 600
Instrumente: DET 100
Fußrasten: Gimbel, beschichtet
Lackierung: weiß uni


Anzeige:


  • 001 Bandit 600 001 Bandit 600
  • 002 Bandit 600 002 Bandit 600
  • 003 Bandit 600 003 Bandit 600
  • 004 Bandit 600 004 Bandit 600
  • 005 Bandit 600 005 Bandit 600
  • 006 Bandit 600 006 Bandit 600
  • 007 Bandit 600 007 Bandit 600
  • 008 Bandit 600 008 Bandit 600
  • 009 Bandit 600 009 Bandit 600
  • 010 Bandit 600 010 Bandit 600
  • 011 Bandit 600 011 Bandit 600
  • 012 Bandit 600 012 Bandit 600
  • 013 Bandit 600 013 Bandit 600
  • 014 Bandit 600 014 Bandit 600
  • 015 Bandit 600 015 Bandit 600
  • 016 Bandit 600 016 Bandit 600
  • 018 Bandit 600 018 Bandit 600
  • 019 Bandit 600 019 Bandit 600
  • 020 Bandit 600 020 Bandit 600
  • 021 Bandit 600 021 Bandit 600
  • 022 Bandit 600 022 Bandit 600
  • 023 Bandit 600 023 Bandit 600
  • 024 Bandit 600 024 Bandit 600
  • 025 Bandit 600 025 Bandit 600
  • 026 Bandit 600 026 Bandit 600
  • 027 Bandit 600 027 Bandit 600
  • 028 Bandit 600 028 Bandit 600
  • 029 Bandit 600 029 Bandit 600
  • 030 Bandit 600 030 Bandit 600
  • 031 Bandit 600 031 Bandit 600
  • 033 Bandit 600 033 Bandit 600
  • 034 Bandit 600 034 Bandit 600
  • 035 Bandit 600 035 Bandit 600
  • 036 Bandit 600 036 Bandit 600
  • 037 Bandit 600 037 Bandit 600
  • 038 Bandit 600 038 Bandit 600
  • 039 Bandit 600 039 Bandit 600
  • 040 Bandit 600 040 Bandit 600
  • 041 Bandit 600 041 Bandit 600