Der Bakker-Makker

Beständigkeit zahlt sich auf Dauer aus. Man braucht nicht jedem Trend hinterherlaufen. Irgendwann kommt alles von alleine wieder in Mode, man muss nur lange genug warten. Das wissen all diejenigen, die seit den Siebzigern ihre Schlaghosen und braunen Pullunder nicht ausgezogen haben.

Auch Detlef zeichnet unübersehbar eine ganz ähnliche Beharrlichkeit gegen temporäre Modeströmungen aus. Als Frühinfizierter trägt seine ultraseltene Bakker deshalb nach wie vor eine markant monströse Lampenfratze statt etwa Yamahas MT-03 Allerweltsgesicht. Um die letzte Jahrtausendwende war die Welt eben noch etwas anders gepolt.

Big Bang

Natürlich ist Detlef nicht auf der Bakker geboren worden, sondern trieb sich zuvor auf diversen anderen japanischen Straßenkreuzern mit möglichst vielen "R"s in der Typenbezeichnung herum. Zuletzt auf einer Gixxer der Modellreihe mit dem riesigen Aquarium vor den Scheinwerfern. Irgendwie konnte Detlef aber kein rechtes Faible für den trockenen Nacht-Angelsport entwickeln und baute das vollverkleidete Glasbodenboot deshalb kurzerhand um, was angesichts des seinerzeit just detonierenden Fighter-Urknalls in eine ziemliche Plastik-Kargheit mündete.

Alles außer gewöhnlich

Die exhibitionistische Druckwelle vermochte Detlefs Geschmackszentrum aber nur kurz in Aufruhr zu versetzen, denn mit Erreichen des stilistischen Ziels verpuffte gleichzeitig das Interesse an der nackten Tusse, schlicht in Ermangelung weiterer Herausforderungen oder lohnenswerter Zielsetzungen. Die Gixxer würde irgendwie halt immer bleiben was sie war: eine Gixxer.

Stricksachen

Da taten sich angesichts des ebenso plötzlichen wie unerwarteten Auftretens eines seltsamen Rohrgeflechts spontan ganz andere Perspektiven auf. Für die einen ein nicht zu Ende gedachter Ansatz eines postmodernen Weinregals, für andere ein Trick-Frame aus dem Mutterland des legalen Drogenkonsums: ein echter Bakker. Nein, Bakker ist kein Maler! "Brauner Bär" ist übrigens auch keine Umschreibung für kotbehaftete Vaginalbehaarung. Und die Menstruation ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Äh, wo war ich?!

Untouched

Bisher lediglich abseits jedweder Form von Straßenzulassung auf den Rennstrecken des alten Kontinents bewegt, ungeküsst von eines Prüfers Stempelkissen und noch nie der Last eines Zulassungskennzeichens ausgesetzt. Filigran, stabil, vernickelt. Geil aber illegal. Doofe Kombination für einen Hocker, wenn man nicht bei jeder Routinekontrolle von eben diesem runtergeschossen werden will.

R-Pressung

Statt die Straßenzulassung durch Entführung einer Rheinfähre oder Geiselnahme in einer Düsseldorfer Straßenbahn zu erpressen, entschied sich Detlef dafür einfach mal mit den zuständigen Bürokraten zu belabern, was man denn tun könnte um dem Missstand und potentiellen SEK-Einsätzen am Straßenrand präventiv Herr zu werden. Die Schlingel im Rathaus zeigten sich erfreulich wie auch unerwartet aufgeschlossen: basierend auf einer KBA-Anfrage (bei der man sich im Gegensatz zu einem AIDS-Test über ein positives Resultat den Schniedel wund freut) würde man der potentiellen Straßenlegalisierung wohlwollend entgegen sehen. Schau an!

Zettelwirtschaft

Waren die städtischen Büttel durchaus geneigt dem Rahmen Brief und Siegel an die Seite zu stellen, mussten "nur noch" die kitteligen Vasallen Senf und Segen dazu geben. Auch hier schloss man eine friedliche Lösung nicht pauschal aus, wollte aber, angesichts von Detlefs Plänen an Stelle des ältlichen Flachatmers einen moderneren Feinripper zwischen die eisernen Schlingen zu hängen, ein entsprechendes Artest vom Erzeuger sehen. Der zögerte auf Anfrage nicht lange, schließlich waren seine Rahmen für die Rennstrecke und damit für amtliche Leistungsausschläge auf der nach oben offenen Richterskala konzipiert worden. Unterschrift und Stempel drauf, ab dafür. Mit solchen Leuten kann man arbeiten.

Saft und Kraft

Und weil Freund Rahmenschmied nicht zimperlich mit seiner Unbedenklichkeit war, tat Detlef es ihm gleich und honorierte den Freibrief mit einem Doping auf 1,2 Liter Spielraum für einen Satz Schmiedekolben, ein renoviertes Zylinder-Dachgeschoss und ein paar andere Schweinereien, wie z.B. offene und umgejettete Vergaser.

Komplettiert mit Fahrwerksteilen aus dem Suzuki-Regal sowie reichlich Hilfe aus dem Freundeskreis und besagt dämonisch illuminiert, stand der Prügel eine geraume Zeit später fahrfertig da und einer ausgiebigen Teilnahme am Straßenverkehr nichts mehr im Wege. Das ist nun schon eine ganze Weile her. Modeströmungen kamen und gingen, die Detlef unbeeindruckt an sich vorüber ziehen ließ. Irgendwann kommt alles von alleine wieder, kein Grund für überhastetes Hinterherrennen.


TECHNISCHE DATEN
Marke/Modell: Braun&Bögel
Erbauer:Wolfgang Müller /Detlef Heidt
Motor/Motortuning:Suzuki, GV73C, 1100ccm, Bj 90
Ölkühler: Autozubehör
Vergaser: mit Dynojet-Kit
Luftfilter: 4 Einzelluftfilter K&N
Krümmer/Auspuff:Devil, Auspuff geleert und gekürzt
Rahmen:Nico Bakker Gitterrohr Grandprix Rahmen, Chrom-Molybdänstahl, vernickelt, BJ 83
Schwinge: Nico Bakker mit Unterzug und oberem Umlenkbügel
Federbein/Umlenkung: GSX-R 1100
Gabel: GSX-R 750 SRAD
Gabelbrücken:MS-Bikes
Lenker:Dragbar
Hebel:original, modifiziert
Spiegel:Gravehand
Räder: GSX-R 750 SRAD vorn, GSX-R 1100, GV73C hinten
Bereifung:Metzeler, 120/70-17 vorn, 180/55-17 hinten
Bremsflüssigkeitsbehälter: Rizoma vorn, Gv73C hinten
Bremsleitungen: Spiegler Stahlflex
Fußrastenanlage:Menani Racer
Tank:Nico Bakker, 26 Liter Alutank, mit Rennschotten
Höcker/Sitzbank: MS-Bikes
Kotflügel:MS-Bikes
Armaturen/Schalter:GV73C
Instrumente/Anzeigen:Acewell
Blinker vorne:Hella Ochsenaugen
Blinker hinten: verchrohmte Totenköpfe mit Blink,-Brems-Rücklichtkombination
Lackierung: Metallic-Weiß


Anzeige:


  • 002 Bakker 002 Bakker
  • 003 Bakker 003 Bakker
  • 004 Bakker 004 Bakker
  • 005 Bakker 005 Bakker
  • 006 Bakker 006 Bakker
  • 007 Bakker 007 Bakker
  • 008 Bakker 008 Bakker
  • 009 Bakker 009 Bakker
  • 010 Bakker 010 Bakker
  • 011 Bakker 011 Bakker
  • 012 Bakker 012 Bakker
  • 014 Bakker 014 Bakker
  • 015 Bakker 015 Bakker
  • 016 Bakker 016 Bakker
  • 017 Bakker 017 Bakker
  • 018 Bakker 018 Bakker
  • 019 Bakker 019 Bakker
  • 020 Bakker 020 Bakker
  • 021 Bakker 021 Bakker
  • 022 Bakker 022 Bakker
  • 023 Bakker 023 Bakker
  • 024 Bakker 024 Bakker
  • 025 Bakker 025 Bakker
  • 026 Bakker 026 Bakker
  • 027 Bakker 027 Bakker
  • 028 Bakker 028 Bakker
  • 029 Bakker 029 Bakker
  • 030 Bakker 030 Bakker
  • 031 Bakker 031 Bakker
  • 032 Bakker 032 Bakker
  • 034 Bakker 034 Bakker
  • 035 Bakker 035 Bakker
  • 036 Bakker 036 Bakker
  • 037 Bakker 037 Bakker
  • 038 Bakker 038 Bakker
  • 039 Bakker 039 Bakker
  • 040 Bakker 040 Bakker